THE THEORY OF COMMUNICATIVE ACTION VOLUME 1 REASON AND THE RATIONALIZATION OF SOCIETY

Download The Theory Of Communicative Action Volume 1 Reason And The Rationalization Of Society ebook PDF or Read Online books in PDF, EPUB, and Mobi Format. Click Download or Read Online button to THE THEORY OF COMMUNICATIVE ACTION VOLUME 1 REASON AND THE RATIONALIZATION OF SOCIETY book pdf for free now.

The Theory Of Communicative Action

Author : J?rgen Habermas
ISBN : 9780745694221
Genre : Philosophy
File Size : 31.16 MB
Format : PDF
Download : 470
Read : 586

Here, for the first time in English, is volume one of Jurgen Habermas's long-awaited magnum opus: The Theory of Communicative Action. This pathbreaking work is guided by three interrelated concerns: (1) to develop a concept of communicative rationality that is no longer tied to the subjective and individualistic premises of modern social and political theory; (2) to construct a two-level concept of society that integrates the 'lifeworld' and 'system' paradigms; and (3) to sketch out a critical theory of modernity that explains its sociopathologies in a new way. Habermas approaches these tasks through a combination of conceptual analyses, systematic reflections, and critical reconstructions of such predecessors as Marx and Weber, Durkheim and Mead, Horkheimer and Adorno, Schutz and Parsons. Reason and the Rationalization of Society develops a sociological theory of action that stresses not its means-ends or teleological aspect, but the need to coordinate action socially via communication. In the introductory chapter Habermas sets out a powerful series of arguments on such foundational issues as cultural and historical relativism, the methodology of Verstehen, the inseparabilty of interpretation from critique. In addition to clarifying the normative foundations of critical social inquiry, this sets the stage for a systematic appropriation of Weber's theory of rationalization and its Marxist reception by Lukacs, Horkheimer and Adorno. This is an important book for degree students of philosophy, sociology and related subjects.
Category: Philosophy

Nachmetaphysisches Denken Ii

Author : Jürgen Habermas
ISBN : 9783518739556
Genre : Philosophy
File Size : 23.33 MB
Format : PDF, Docs
Download : 731
Read : 261

»Wir haben zum nachmetaphysischen Denken keine Alternative.« Dieser Satz, geschrieben von Jürgen Habermas in seiner 1988 erschienenen Aufsatzsammlung Nachmetaphysisches Denken, gilt noch heute. »Nachmetaphysisches Denken« – das ist zunächst die historische Antwort auf die Krise der Metaphysik nach Hegel, deren zentrale Denkfiguren vor allem durch gesellschaftliche, aber auch innerwissenschaftliche Entwicklungen ins Wanken geraten sind. In der Folge wurden das Erkenntnisprivileg der Philosophie erschüttert, ihre Grundbegriffe detranszendentalisiert und der Vorrang der Theorie vor der Praxis in Frage gestellt. Aus guten Gründen hat die philosophische Theorie, so die Diagnose damals, »ihren außeralltäglichen Status eingebüßt«, sich damit aber auch neue Probleme eingehandelt. In »Nachmetaphysisches Denken II« widmet sich Habermas einigen dieser Probleme in zum Teil bisher unveröffentlichten Texten. Im ersten Teil des Buches geht es um den Perspektivenwechsel von metaphysischen Weltbildern zur Lebenswelt. Letztere analysiert Habermas als »Raum der Gründe« – auch dort, wo die Sprache (noch) nicht regiert, etwa in der gestischen Kommunikation und im Ritus. Im zweiten Teil steht das spannungsreiche Verhältnis von Religion und nachmetaphysischem Denken im Vordergrund. Habermas schließt hier unmittelbar an seine weitsichtige Bemerkung von 1988 an, wonach die »Philosophie auch in ihrer nachmetaphysischen Gestalt Religion weder ersetzen noch verdrängen« kann, und erkundet etwa das neue Interesse der Philosophie an der Religion. Den Abschluss bilden Texte über die Rolle der Religion im politischen Kontext einer postsäkularen, liberalen Gesellschaft.
Category: Philosophy

Im Sog Der Technokratie

Author : Jürgen Habermas
ISBN : 9783518733370
Genre : Philosophy
File Size : 76.32 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 431
Read : 892

Seit 1980 versammeln die Bände der Reihe »Kleine politische Schriften« Analysen, Stellungnahmen und Zeitdiagnosen Jürgen Habermas‘. Titel wie »Die neue Unübersichtlichkeit« sind längst in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen. Im titelgebenden Aufsatz dieser Folge knüpft Habermas an seine viel beachteten europapolitischen Interventionen der letzten Jahre an. Angesichts der Gefahr, dass technokratische Eliten die Macht übernehmen und die Demokratie auf Marktkonformität zurechtstutzen könnten, plädiert er für grenzüberschreitende Solidarität. Neben Habermas‘ hochaktueller Heine-Preis-Rede enthält der Band Porträts von Denkern wie Martin Buber, Jan Philipp Reemtsma und Ralf Dahrendorf sowie einen Aufsatz, in dem der Philosoph sich mit der prägenden Rolle jüdischer Remigranten nach dem Zweiten Weltkrieg auseinandersetzt. Mit Band XII beschließt der Autor eine Buchreihe, die kaleidoskopisch Grundzüge einer intellektuellen Geschichte der Bundesrepublik widerspiegelt.
Category: Philosophy