The Myth Of Race

Author : Robert W. Sussman
ISBN : 9780674417311
Genre : History
File Size : 84.20 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 538
Read : 684

Although eugenics is now widely discredited, some groups and individuals claim a new scientific basis for old racist assumptions. Pondering the continuing influence of racist research and thought, despite all evidence to the contrary, Robert Sussman explains why—when it comes to race—too many people still mistake bigotry for science.
Category: History

Ber Tyrannei

Author : Timothy Snyder
ISBN : 9783406711473
Genre : Political Science
File Size : 22.7 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 987
Read : 1128

Wir sind nicht klüger als die Menschen, die erlebt haben, wie überall in Europa die Demokratie unterging und Faschismus, Nationalsozialismus und Kommunismus kamen. Aber einen Vorteil haben wir. Wir können aus ihren Erfahrungen lernen. „Leiste keinen vorauseilenden Gehorsam.“ So lautet die erste von 20 Lektionen für den Widerstand, mit denen Timothy Snyder die Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika vorbereitet auf das, was gestern noch unvorstellbar zu sein schien: einen Präsidenten, der das Gesicht der Demokratie verstümmelt und eine rechtsradikale Tyrannei errichtet. Doch nicht nur in den USA sind Populismus und autoritäres Führertum auf dem Vormarsch. Auch in Europa rückt die Gefahr von rechts immer näher – als ob es das 20. Jahrhundert und seine blutigen Lehren niemals gegeben hätte. Snyders historische Lektionen, die international Aufsehen erregt haben, sind ein Leitfaden für alle, die jetzt handeln wollen - und nicht erst, wenn es zu spät ist. Lektion 8: „Setze ein Zeichen.“ Dieses Buch tut es. Tun Sie es auch.
Category: Political Science

Warum Die Deutschen Warum Die Juden

Author : Götz Aly
ISBN : 9783104009865
Genre : History
File Size : 39.66 MB
Format : PDF
Download : 102
Read : 1228

Träge Deutsche, rege Juden und das Gift des Neides: Götz Aly über die Vorgeschichte des Holocaust. Warum die Juden? Warum die Deutschen? Fragen, die sich seit dem Holocaust immer wieder stellen. Der bekannte Historiker Götz Aly findet in seinem neuen Buch provokante Antworten. Er beschreibt die Modernisierungsscheu und Freiheitsangst vieler christlicher Deutscher während des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Dagegen begeisterten sich viele deutsche Juden für das Stadtleben, für höhere Bildung; sie wussten den gesellschaftlichen Wandel zu nutzen. Und die gemächlichen Nicht-Juden sahen ihnen mit zunehmendem Neid hinterher. Daraus erst konnte ihr nationaler Dünkel und ein neuer, am Ende mörderischer Antisemitismus erwachsen. Götz Aly gelingt es erneut, der Deutung der deutschen Geschichte eine überraschende Wendung zu geben. »Auch ich habe nie auf die Frage, wie es ausgerechnet in Deutschland im 20. Jahrhundert zum organisierten Judenmord kam, eine plausible Antwort gefunden. Götz Aly hat mir endlich eine einleuchtende Erklärung vermittelt. Ich betrachte sein Buch als den wohl wichtigsten Beitrag in der unendlichen Literatur zu diesem Thema. Seine Analyse eines geschichtlich verwurzelten Prozesses hat mir vieles klarer und das Unverständliche verständlich gemacht.« W. Michael Blumenthal, Direktor des Jüdischen Museums Berlin » Ich war wirklich überzeugt ich verstünde etwas von deutschem Antisemitismus, und habe von Ihnen gelernt, dass ich ziemlich wenig weiß.« Yehuda Bauer, Yad Vashem »Götz Aly stellt gute Fragen. Und schreibt en passant eine spannende Geistes- und Sozialgeschichte Deutschlands im 19. und frühen 20. Jahrhundert.« Ulrich Gutmair, taz »Wo [Götz Aly] schreibt, wird es radikal, an die Wurzel gehend – also interessant. [..] Alys Begründungen sind luzide und facettenreich; seine Quellenfunde ebenso zahlreich wie eindringlich. [...] Sein Buch ist anstößig im besten Sinn, liefert Denkanstöße in viele Richtungen und damit deutlich mehr als die meisten Arbeiten zum Thema.« Gerhard Lechner, Wiener Zeitung »Aly geht dahin, wo es wehtut. [...] Die wissenschaftlichen, technischen und künstlerischen Leistungen der späten Nation Deutschland waren beeindruckend, ihr gesellschaftliches Versagen auch. Wer verstehen will, der muss Götz Alys Buch lesen.« Thomas Andre, Hamburger Abendblatt »[eine] Darstellung, die glänzend geschrieben ist und durch die Vielfalt ihrer demografischen, soziologischen, ökonomischen und literarischen Bezüge beeindruckt« Jürgen Kaube, Deutschlandradio Kultur – Radiofeuilleton Kritik »glänzend formuliert, temperamentvoll argumentiert und provokativ überspitzt« Micha Brumlik, Die ZEIT
Category: History

Die Kinder Des Prometheus

Author : Hermann Parzinger
ISBN : 3406666574
Genre : Anthropology, Prehistoric
File Size : 23.65 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 730
Read : 1077

Category: Anthropology, Prehistoric

Galileis Denkende Hand

Author : Horst Bredekamp
ISBN : 9783110414646
Genre : Art
File Size : 57.88 MB
Format : PDF, Docs
Download : 624
Read : 374

Galileis denkende Hand stellt eine grundlegende Überarbeitung des im Jahr 2007 erschienenen Werkes Galilei, der Künstler dar. Bereinigt um eine fehlerhafte Zuschreibung, entfaltet es auf stark erweiterter Grundlage das künstlerische Element von Galileis Forscherleben. Zahlreiche neue Einsichten lassen Galileis Darstellungs- und Analysemittel bei der Erkundung des Mondes, der Sonne, der Jupitermonde und der Fixsterne begreiflich werden.
Category: Art

Camera Obscura

Author : Olaf Breidbach
ISBN : 3515100059
Genre : History
File Size : 30.81 MB
Format : PDF
Download : 153
Read : 831

English Description: The camera obscura was the first image display device. The idea was already around in ancient times. In the 4th Century BCE the Chinese already knew how to project inverted images of illuminated objects through a small opening. Eclipses were observed with the camera obscura until the Renaissance and different hole shapes and image distances were experimented with, The device was used in a wide range of applications from the 16th to the 19th centuries after technical improvements, such as the insertion of the lenses and the deflection of the light beam by using mirrors. It was only after the invention of photography that the camera obscura lost its importance. This volume deals with the heyday of the camera obscura and describes its design and technical development. The focus is on the reports of the use of the device. The authors reconstruct what was seen with the camera obscura, compare imaging methods and presentation techniques with descriptions and illustrations of early productions and they provide contribution to the perception of early modern culture.German Description: Die Camera obscura war das erste Bildsichtgerät. Ã_bermittelt ist die Idee schon aus der Antike. Auch die Chinesen wussten bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. mittels einer kleinen Ã_ffnung invertierte Bilder erleuchteter Objekte zu projizieren. Ã_ber die Jahrhunderte bis zur Renaissance wurden mit der Camera obscura Sonnenfinsternisse beobachtet und mit verschiedenen Lochformen und Bildabständen experimentiert. Nach technischen Verbesserungen wie der Einfügung von Linsen und der Umlenkung des Lichtstrahls durch Spiegel gewann das Gerät vom 16. bis zum 19. Jahrhundert ein breites Anwendungsfeld. Erst nach der Erfindung der Photographie verlor es an Bedeutung. Dieser Band behandelt die Hochzeit der Camera obscura und beschreibt ihre Konstruktion und technische Entwicklung. Im Fokus stehen dabei die Berichte zum Umgang mit dem Gerät: Die Autoren rekonstruieren, was mit der Camera obscura wie gesehen wurde, vergleichen Darstellungsverfahren und Darstellungstechniken mit seinerzeitigen Beschreibungen und Bildproduktionen und liefern so einen Beitrag zur Wahrnehmungskultur der Frühen Neuzeit.
Category: History