Effektiver Altruismus

Author : Peter Singer
ISBN : 9783518745137
Genre : Philosophy
File Size : 20.99 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 558
Read : 1225

Wir alle haben schon gespendet. Doch geht es uns dabei wirklich um die Hilfe für andere? Oder wollen wir eher unser Gewissen beruhigen, ein wohliges Gefühl verspüren oder spendabel wirken? Millionäre lassen Kunstmuseen errichten, statt Verhungernden zu helfen, und Normalbürger geben Beträge, die nicht einmal die Bearbeitungsgebühren decken. Wer dagegen so viel Gutes wie möglich tun will, sollte besser auf seinen Verstand hören als auf seinen Bauch. Diese simple Idee ist Ausgangspunkt einer neuen sozialen Bewegung – des effektiven Altruismus. Peter Singer, einer ihrer Gründerväter, zeigt in seinem Buch, wie effektives Spenden möglich und warum es richtig ist. Gestützt auf harte Fakten und neue wissenschaftliche Methoden, können wir heute in vielen Fällen sagen, welcher gute Zweck der bessere ist. Gleiches gilt für die Wahl der Mittel: Auch hier orientieren sich effektive Altruisten daran, was den größten Nutzen verspricht. Um mehr spenden zu können, beschränken sich manche von ihnen auf das Allernötigste, andere geben gar freiwillig einen Teil ihrer selbst, etwa eine Niere. Effektive Altruisten sind aber weder Heilige noch Masochisten: Man darf sie sich als glückliche Menschen vorstellen. Singers Buch ist ein Aufruf zu einem in doppelter Hinsicht gelungenen Leben: Indem man für andere das Bestmögliche tut, gibt man dem eigenen Leben Sinn.
Category: Philosophy

The Most Good You Can Do

Author : Peter Singer
ISBN : 9780300182415
Genre : Philosophy
File Size : 46.6 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 876
Read : 991

Peter Singer’s books and ideas have been disturbing our complacency ever since the appearance of Animal Liberation. Now he directs our attention to a challenging new movement in which his own ideas have played a crucial role: effective altruism. Effective altruism is built upon the simple but profoundly unsettling idea that living a fully ethical life involves doing the "most good you can do." Such a life requires a rigorously unsentimental view of charitable giving: to be a worthy recipient of our support, an organization must be able to demonstrate that it will do more good with our money or our time than other options open to us. Singer introduces us to an array of remarkable people who are restructuring their lives in accordance with these ideas, and shows how, paradoxically, living altruistically often leads to greater personal fulfillment than living for oneself. Doing the Most Good develops the challenges Singer has made, in the New York Times and Washington Post, to those who donate to the arts, and to charities focused on helping our fellow citizens, rather than those for whom we can do the most good. Effective altruists are extending our knowledge of the possibilities of living less selfishly, and of allowing reason, rather than emotion, to determine how we live. Doing the Most Good offers new hope for our ability to tackle the world’s most pressing problems.
Category: Philosophy

Gutes Besser Tun

Author : William MacAskill
ISBN : 9783843713399
Genre : Social Science
File Size : 62.63 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 603
Read : 720

Soll ich einen Flüchtling bei mir beherbergen? Ist es sinnvoll, nach Naturkatastrophen zu spenden? Übernehme ich besser die Patenschaft für ein Kind aus Äthiopien oder für ein Kind aus Deutschland? Helfe ich den Betroffenen, oder beruhige ich nur mein Gewissen? William MacAskill hat mit dem Konzept des effektiven Altruismus eine Antwort gefunden. Er nennt die Kriterien für sinnvolles und nachhaltiges Helfen. Oft sind es scheinbar kleine Handlungen, die Großes bewirken: Eine einfache Wurmkur verbessert die Lebensqualität afrikanischer Kinder mehr als eine teure Wasserpumpe fürs ganze Dorf. MacAskill zeigt, warum gut gemeint und gut gemacht zwei verschiedene Dinge sind und wie wir Veränderungen am besten erreichen können. Sein Buch ist eine konkrete Handreichung für alle, die Gutes noch besser tun wollen.
Category: Social Science

Leben Retten

Author : Peter Singer
ISBN : 9783037900079
Genre : Social Science
File Size : 35.58 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 674
Read : 1060

Täglich sterben 27000 Kinder unter fünf Jahren, weil sie in Armut leben. Dieses Buch zeigt auf, wie Sie mindestens einem dieser Kinder das Leben retten könnten - und es erklärt Ihnen, warum Sie es nicht tun. Peter Singer rechnet vor, wie wir die Armut abschaffen könnten, indem jeder Einzelne, der nicht in Armut lebt, einen kaum spürbaren Teil seines Besitzes abgibt. Und er geht nüchtern der Frage nach, warum es uns so unendlich schwerfällt, diesen kleinen, aber alles verändernden Schritt zu machen. Ein Experiment: Einer Gruppe (A) wird in Aussicht gestellt, dass sie mit einer Spende einem Kind das Leben könnte. Einer zweiten Gruppe (B) wird ebenfalls in Aussicht gestellt, mit einer Spende Leben retten zu können - und zwar nicht nur von einem, sondern von acht Kindern. Ergebnis: Gruppe B spendet deutlich weniger als Gruppe A. Anhand dieses und vieler weiterer Experimente zeigt Peter Singer auf, welche psychologischen Faktoren uns davon abhalten, trotz rationaler Einsicht tatkräftig zur Lösung eines der größten Probleme der Menschheit beizutragen. Am Ende steht dabei weder eine Anklage noch eine moralische Entlastung - sondern ein konkreter Sieben-Punkte-Plan, mit dem die Armut auf der Welt abgeschafft werden kann.
Category: Social Science

Praktische Ethik

Author : Peter Singer
ISBN : 3150189195
Genre : Ethics
File Size : 44.15 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 306
Read : 1265

Category: Ethics

Ethics In The Real World

Author : Peter Singer
ISBN : 9781400888733
Genre : Philosophy
File Size : 23.61 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 850
Read : 1054

Peter Singer is often described as the world's most influential philosopher. He is also one of its most controversial. The author of important books such as Animal Liberation, Practical Ethics, Rethinking Life and Death, and The Life You Can Save, he helped launch the animal rights and effective altruism movements and contributed to the development of bioethics. Now, in Ethics in the Real World, Singer shows that he is also a master at dissecting important current events in a few hundred words. In this book of brief essays, he applies his controversial ways of thinking to issues like climate change, extreme poverty, animals, abortion, euthanasia, human genetic selection, sports doping, the sale of kidneys, the ethics of high-priced art, and ways of increasing happiness. Singer asks whether chimpanzees are people, smoking should be outlawed, or consensual sex between adult siblings should be decriminalized, and he reiterates his case against the idea that all human life is sacred, applying his arguments to some recent cases in the news. In addition, he explores, in an easily accessible form, some of the deepest philosophical questions, such as whether anything really matters and what is the value of the pale blue dot that is our planet. The collection also includes some more personal reflections, like Singer’s thoughts on one of his favorite activities, surfing, and an unusual suggestion for starting a family conversation over a holiday feast. Now with a new afterword by the author, this provocative and original book will challenge—and possibly change—your beliefs about many real-world ethical questions.
Category: Philosophy

Dead Aid

Author : Dambisa Moyo
ISBN : 9783942989718
Genre : Social Science
File Size : 69.6 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 497
Read : 541

Afrika ist ein armer Kontinent. Ein Kontinent voller Hunger, blutiger Konflikte, gescheiterter Staaten, voller Korruption und Elend. Um zu helfen, adoptieren Prominente afrikanische Halbwaisen und flanieren durch Flüchtlingslager, laden die Gutmenschen unter den Popstars zu Benefiz-Konzerten, und westliche Staaten haben in den letzten 50 Jahren eine Billion Dollar an afrikanische Regierungen gezahlt. Aber trotz Jahrzehnten von billigen Darlehen, nicht rückzahlbaren Krediten, Schuldenerlassen, bilateraler und multilateraler Hilfe steht Afrika schlimmer da als je zuvor. Mit Dead Aid hat Dambisa Moyo ein provokatives Plädoyer gegen Entwicklungshilfe und für Afrika geschrieben. Knapp, faktenreich und zwingend legt sie ihre Argumente dar. Entwicklungshilfe, im Sinne von Geld-Transfers zwischen Regierungen, macht abhängig. Sie zementiert die bestehenden Gegebenheiten, fördert Korruption und finanziert sogar Kriege. Sie zerstört jeden Anreiz, gut zu wirtschaften und die Volkswirtschaft anzukurbeln. Entwicklungshilfe zu beziehen ist einfacher, als ein Land zu sanieren. Im Gegensatz zu Bono und Bob Geldoff weiß Moyo, wovon sie spricht. Die in Sambia geborene und aufgewachsene Harvard-Ökonomin arbeitete jahrelang für die Weltbank. In Dead Aid erklärt sie nicht nur, was die negativen Folgen von Entwicklungshilfe sind und warum China für Afrika eine Lösung und nicht Teil des Problems ist; sie entwirft zudem einen Weg, wie sich Afrika aus eigener Kraft und selbstbestimmt entwickeln kann. In den USA und Großbritannien löste Dead Aid eine hitzige Debatte aus. Es stand mehrere Wochen auf der New York Times Bestsellerliste und wurde vom Sunday Herald zum Buch des Jahres gewählt. Das Time Magazine wählte Dambisa Moyo 2009 zu einer der 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Welt.
Category: Social Science