The Looting Machine

Author : Tom Burgis
ISBN : 9781610397483
Genre : History
File Size : 70.42 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 401
Read : 318

The trade in oil, gas, gems, metals and rare earth minerals wreaks havoc in Africa. During the years when Brazil, India, China and the other “emerging markets” have transformed their economies, Africa's resource states remained tethered to the bottom of the industrial supply chain. While Africa accounts for about 30 per cent of the world's reserves of hydrocarbons and minerals and 14 per cent of the world's population, its share of global manufacturing stood in 2011 exactly where it stood in 2000: at 1 percent. In his first book, The Looting Machine, Tom Burgis exposes the truth about the African development miracle: for the resource states, it's a mirage. The oil, copper, diamonds, gold and coltan deposits attract a global network of traders, bankers, corporate extractors and investors who combine with venal political cabals to loot the states' value. And the vagaries of resource-dependent economies could pitch Africa's new middle class back into destitution just as quickly as they climbed out of it. The ground beneath their feet is as precarious as a Congolese mine shaft; their prosperity could spill away like crude from a busted pipeline. This catastrophic social disintegration is not merely a continuation of Africa's past as a colonial victim. The looting now is accelerating as never before. As global demand for Africa's resources rises, a handful of Africans are becoming legitimately rich but the vast majority, like the continent as a whole, is being fleeced. Outsiders tend to think of Africa as a great drain of philanthropy. But look more closely at the resource industry and the relationship between Africa and the rest of the world looks rather different. In 2010, fuel and mineral exports from Africa were worth 333 billion, more than seven times the value of the aid that went in the opposite direction. But who received the money? For every Frenchwoman who dies in childbirth, 100 die in Niger alone, the former French colony whose uranium fuels France's nuclear reactors. In petro-states like Angola three-quarters of government revenue comes from oil. The government is not funded by the people, and as result it is not beholden to them. A score of African countries whose economies depend on resources are rentier states; their people are largely serfs. The resource curse is not merely some unfortunate economic phenomenon, the product of an intangible force. What is happening in Africa's resource states is systematic looting. Like its victims, its beneficiaries have names.
Category: History

Panama Papers

Author : Bastian Obermayer
ISBN : 9783462316438
Genre : Fiction
File Size : 25.38 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 361
Read : 195

Die Geschichte des größten Daten-Leaks aller Zeiten beginnt spät am Abend mit einer anonymen Nachricht: „Hallo. Hier spricht John Doe. Interessiert an Daten?“ Bastian Obermayer, Investigativreporter der Süddeutschen Zeitung, antwortet sofort – und erhält Informationen, die ihn und seinen Kollegen Frederik Obermaier elektrisieren. Es sind die Daten hunderttausender Briefkastenfirmen. Sie bieten einen Einblick in eine bislang vollständig abgeschottete Parallelwelt, in der Milliarden verwaltet, verschoben und versteckt werden: die Gelder von großen Konzernen, von europäischen Premierministern und Diktatoren aus aller Welt, von Scheichs, Emiren und Königen, von Mafiosi, Schmugglern, Drogenbossen, von Geheimagenten, FIFA-Funktionären, Adligen, Superreichen und Prominenten. Um möglichst viele internationale Geschichten erzählen zu können, beschließen die beiden Journalisten, ein weltweites Netzwerk von Investigativreportern – das ICIJ – einzuschalten. Während sie selbst weiter nach Namen und Geschichten suchen, koordinieren sie gemeinsam mit dem ICIJ die Arbeit hunderter Journalisten. Fast ein Jahr arbeiten Reporter der wichtigsten Medien der Welt – etwa des Guardian, der BBC oder von Le Monde – unter höchster Geheimhaltung zusammen, um im Frühjahr 2016 die „Panama Papers“ zu veröffentlichen. Dieses Buch ist die faszinierende Geschichte einer internationalen journalistischen Recherche, die aufdeckt, was bis jetzt verborgen war: Wie eine kleine Elite, die sich niemandem mehr verantwortlich glaubt, ungeheure Vermögen versteckt. Es ist, als würde man in einem dunklen Raum das Licht anknipsen: Plötzlich ist alles sichtbar.
Category: Fiction

Wer Kriegt Die Kurve

Author : Ferdinand Dudenhöffer
ISBN : 9783593506074
Genre : Political Science
File Size : 43.20 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 200
Read : 936

"Ferdinand Dudenhöffer weiß vermutlich mehr über die Autoindustrie als sonst ein Mensch auf der Welt." Die Zeit Die Autobranche betritt eine völlig neue Welt: die von Apple, Google und anderen IT-Unternehmen. Das Auto fährt in Zukunft elektrisch, es wird intelligent und nutzt die Datenströme des Internets. - Sind die heute großen Autobauer gerüstet, um ihre führende Rolle in Zukunft zu behaupten? - Wird der Autoindustrie ihr Größenwahn - siehe Abgasskandal - zum Verhängnis? - Wie sehen die zukunftsweisenden Geschäftsmodelle aus? - Welche gesellschaftlichen, rechtlichen und ethischen Fragen sind zu klären? Ferdinand Dudenhöffer zeigt, wie die Automobilwirtschaft die Kurve bekommt und wer die Zukunft der Mobilität für sich entscheidet. Eine Branche bewegt die Gesellschaft, Deutschlands "Autopapst" (Handelsblatt) hat das Buch dazu geschrieben.
Category: Political Science

Dead Aid

Author : Dambisa Moyo
ISBN : 9783942989718
Genre : Social Science
File Size : 67.16 MB
Format : PDF
Download : 299
Read : 871

Afrika ist ein armer Kontinent. Ein Kontinent voller Hunger, blutiger Konflikte, gescheiterter Staaten, voller Korruption und Elend. Um zu helfen, adoptieren Prominente afrikanische Halbwaisen und flanieren durch Flüchtlingslager, laden die Gutmenschen unter den Popstars zu Benefiz-Konzerten, und westliche Staaten haben in den letzten 50 Jahren eine Billion Dollar an afrikanische Regierungen gezahlt. Aber trotz Jahrzehnten von billigen Darlehen, nicht rückzahlbaren Krediten, Schuldenerlassen, bilateraler und multilateraler Hilfe steht Afrika schlimmer da als je zuvor. Mit Dead Aid hat Dambisa Moyo ein provokatives Plädoyer gegen Entwicklungshilfe und für Afrika geschrieben. Knapp, faktenreich und zwingend legt sie ihre Argumente dar. Entwicklungshilfe, im Sinne von Geld-Transfers zwischen Regierungen, macht abhängig. Sie zementiert die bestehenden Gegebenheiten, fördert Korruption und finanziert sogar Kriege. Sie zerstört jeden Anreiz, gut zu wirtschaften und die Volkswirtschaft anzukurbeln. Entwicklungshilfe zu beziehen ist einfacher, als ein Land zu sanieren. Im Gegensatz zu Bono und Bob Geldoff weiß Moyo, wovon sie spricht. Die in Sambia geborene und aufgewachsene Harvard-Ökonomin arbeitete jahrelang für die Weltbank. In Dead Aid erklärt sie nicht nur, was die negativen Folgen von Entwicklungshilfe sind und warum China für Afrika eine Lösung und nicht Teil des Problems ist; sie entwirft zudem einen Weg, wie sich Afrika aus eigener Kraft und selbstbestimmt entwickeln kann. In den USA und Großbritannien löste Dead Aid eine hitzige Debatte aus. Es stand mehrere Wochen auf der New York Times Bestsellerliste und wurde vom Sunday Herald zum Buch des Jahres gewählt. Das Time Magazine wählte Dambisa Moyo 2009 zu einer der 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Welt.
Category: Social Science

Mekka Deutschland

Author : Udo Ulfkotte
ISBN : 3864452171
Genre :
File Size : 75.37 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 918
Read : 686

Category:

Naturwissenschaft

Author : Natalie Angier
ISBN : 9783641042097
Genre : Science
File Size : 55.94 MB
Format : PDF
Download : 823
Read : 777

Standardwerk über die modernen Naturwissenschaften Naturwissenschaft ist cool, lustvoll und sehr aufregend. Die renommierte Wissenschaftsjournalistin ist überzeugt, dass es Spaß macht, die Sprache unseres Körpers zu verstehen, etwas vom Kleinsten und vom Größten zu wissen oder sich das gewaltige Heizkraftwerk Erde unter unseren Füßen vorstellen zu können. Wissenschaft ist keine Festung aus Fakten, sondern ein dynamischer Prozess, gespeist aus Neugier und Entdeckerfreude. Menschen mit naturwissenschaftlichem Basiswissen begreifen unseren Alltag besser und können genauere Fragen stellen, z. B. zu Klimawandel oder Gentechnik. Das Buch lädt ein zu einer kurzweiligen Tour durch die abenteuerliche Welt des Wissens: leicht verständlich, amüsant und spannend wie ein Krimi.
Category: Science

Pariser Lehrjahre 2

Author : France Nerlich
ISBN : 3110314770
Genre : Art
File Size : 20.91 MB
Format : PDF, Docs
Download : 501
Read : 170

In the 19th century, hundreds of art students made a pilgrimage from German-speaking countries to study in Paris. Crammed with previously unknown facts, the second volume of the Encyclopedia of Paris Apprenticeships (1843 1870), which covers the time after Delaroche s atelier closed in 1843, substantially enhances our understanding of the phenomenon of transnational artist training in an era heavily defined by nationalism."
Category: Art

Wohlstand Und Armut Der Nationen

Author : David Landes
ISBN : 9783641051112
Genre : History
File Size : 85.12 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 247
Read : 982

Das Standardwerk zur Wirtschaftsgeschichte Kaum eine Frage ist umstrittener und stärker mit Ideologie befrachtet als die, warum manche Länder wirtschaftlich äußerst erfolgreich sind, während andere unfähig scheinen, aus ihrer Armut herauszufinden. Liegt es am Klima? An der Kultur? An der Politik? In seiner umfassenden Geschichte über die Weltwirtschaft der letzten sechshundert Jahre entwickelt David Landes Antworten auf diese Fragen und bietet zugleich ein Standardwerk zur Geschichte der Weltwirtschaft.
Category: History

Das Kapital Im 21 Jahrhundert

Author : Thomas Piketty
ISBN : 9783406671326
Genre : Business & Economics
File Size : 82.33 MB
Format : PDF, ePub
Download : 316
Read : 659

Wie entstehen die Akkumulation und die Distribution von Kapital? Welche Dynamiken sind dafür maßgeblich? Fragen der langfristigen Evolution von Ungleichheit, der Konzentration von Wohlstand in wenigen Händen und nach den Chancen für ökonomisches Wachstum bilden den Kern der Politischen Ökonomie. Aber befriedigende Antworten darauf gab es bislang kaum, weil aussagekräftige Daten und eine überzeugende Theorie fehlten. In Das Kapital im 21. Jahrhundert analysiert Thomas Piketty ein beeindruckendes Datenmaterial aus 20 Ländern, zurückgehend bis ins 18. Jahrhundert, um auf dieser Basis die entscheidenden ökonomischen und sozialen Abläufe freizulegen. Seine Ergebnisse stellen die Debatte auf eine neue Grundlage und definieren zugleich die Agenda für das künftige Nachdenken über Wohlstand und Ungleichheit. Piketty zeigt uns, dass das ökonomische Wachstum in der Moderne und die Verbreitung des Wissens es uns ermöglicht haben, den Ungleichheiten in jenem apokalyptischen Ausmaß zu entgehen, das Karl Marx prophezeit hatte. Aber wir haben die Strukturen von Kapital und Ungleichheit andererseits nicht so tiefgreifend modifiziert, wie es in den prosperierenden Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg den Anschein hatte. Der wichtigste Treiber der Ungleichheit – nämlich die Tendenz von Kapitalgewinnen, die Wachstumsrate zu übertreffen – droht heute extreme Ungleichheiten hervorzubringen, die am Ende auch den sozialen Frieden gefährden und unsere demokratischen Werte in Frage stellen. Doch ökonomische Trends sind keine Gottesurteile. Politisches Handeln hat gefährliche Ungleichheiten in der Vergangenheit korrigiert, so Piketty, und kann das auch wieder tun.
Category: Business & Economics