THE COUNTER REVOLUTION OF 1776 SLAVE RESISTANCE AND THE ORIGINS OF THE UNITED STATES OF AMERICA

Download The Counter Revolution Of 1776 Slave Resistance And The Origins Of The United States Of America ebook PDF or Read Online books in PDF, EPUB, and Mobi Format. Click Download or Read Online button to THE COUNTER REVOLUTION OF 1776 SLAVE RESISTANCE AND THE ORIGINS OF THE UNITED STATES OF AMERICA book pdf for free now.

The Counter Revolution Of 1776

Author : Gerald Horne
ISBN : 9781479806898
Genre : History
File Size : 56.98 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 437
Read : 953

The successful 1776 revolt against British rule in North America has been hailed almost universally as a great step forward for humanity. But the Africans then living in the colonies overwhelmingly sided with the British. In this trailblazing book, Gerald Horne shows that in the prelude to 1776, the abolition of slavery seemed all but inevitable in London, delighting Africans as much as it outraged slaveholders, and sparking the colonial revolt. Prior to 1776, anti-slavery sentiments were deepening throughout Britain and in the Caribbean, rebellious Africans were in revolt. For European colonists in America, the major threat to their security was a foreign invasion combined with an insurrection of the enslaved. It was a real and threatening possibility that London would impose abolition throughout the colonies—a possibility the founding fathers feared would bring slave rebellions to their shores. To forestall it, they went to war. The so-called Revolutionary War, Horne writes, was in part a counter-revolution, a conservative movement that the founding fathers fought in order to preserve their right to enslave others. The Counter-Revolution of 1776 brings us to a radical new understanding of the traditional heroic creation myth of the United States.
Category: History

Die Amerikanische Revolution

Author : Michael Hochgeschwender
ISBN : 9783406654435
Genre : History
File Size : 38.59 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 274
Read : 1235

Wer die USA verstehen will, muss zu ihrem Ursprungsmythos zurückgehen: zur Amerikanischen Revolution. Mit der Boston Tea Party begann 1763 der Aufstand gegen die britische Kolonialherrschaft. Die Geburt der amerikanischen Nation erfolgte in zähen Schlachten. Sie sah menschliche Abgründe an Verrat und Grausamkeit, aber auch selbstlose Heldentaten und die hehren Ideale der Unabhängigkeitserklärung vom 4. Juli 1776. Erst im britisch-amerikanischen Krieg von 1812 bis 1815 fand sie ihren Abschluss. Michael Hochgeschwender erzählt diese dramatische Geschichte und zeichnet ein neues Bild der Revolution, das auch die Perspektive der Briten berücksichtigt. Geschichte wird meist aus der Perspektive der Sieger geschrieben. Wer etwa Mel Gibson dem Monumentalepos „The Patriot“ britische Soldaten hinschlachten sieht, für den ist klar, dass freiheitsliebende Helden despotischen Besatzern gegenüberstanden. Doch tatsächlich war die Geschichte komplizierter. Nicht wenige der späteren Amerikaner hielten zu den Briten. Auch für die schwarzen Sklaven waren sie nicht selten die bessere Wahl. Und den Aufständischen ging es nicht nur um universalistische Ideale, sondern auch um ganz handfeste wirtschaftliche Interessen, wie etwa den Schmuggel oder den Raub von Indianerland. Doch die Amerikanische Revolution weckte auch Hoffnungen, die bis heute nichts von ihrer Strahlkraft verloren haben. Schon bei ihrer Geburt hat die amerikanische Nation der Welt ein Janusgesicht gezeigt, das ihre Politik bis heute prägt.
Category: History

Ordnungen Religi Ser Pluralit T

Author : Ulrich Willems
ISBN : 9783593435541
Genre : Political Science
File Size : 29.83 MB
Format : PDF
Download : 704
Read : 287

Religion und Moderne Herausgegeben von Thomas Großbölting, Detlef Pollack, Barbara Stollberg-Rilinger und Ulrich Willems Die Debatten zur »religiösen Pluralität« sind meist von der Annahme getragen, dass die Vielfalt von Religionen ein spezifisch modernes Phänomen ist. Historische Forschungen fördern gleichwohl ein anderes Bild zutage: Religiöse Pluralität erscheint darin nicht als ein Novum der Religionsgeschichte. Wie aber unterscheidet sich die Wirklichkeit religiöser Pluralität in der Antike von der gegenwärtigen Lage? Wie wandeln sich die Vorstellungen von der Gestaltung, der Ordnung religiöser Pluralität? Der Band nimmt Sondierungen in verschiedene Epochen und Religionskulturen vor.
Category: Political Science

Negro Comrades Of The Crown

Author : Gerald Horne
ISBN : 081474463X
Genre : Social Science
File Size : 39.96 MB
Format : PDF, ePub
Download : 537
Read : 672

While it is well known that more Africans fought on behalf of the British than with the successful patriots of the American Revolution, Gerald Horne reveals in his latest work of historical recovery that after 1776, Africans and African-Americans continued to collaborate with Great Britain against the United States in battles big and small until the Civil War. Many African Americans viewed Britain, an early advocate of abolitionism and emancipator of its own slaves, as a powerful ally in their resistance to slavery in the Americas. This allegiance was far-reaching, from the Caribbean to outposts in North America to Canada. In turn, the British welcomed and actively recruited both fugitive and free African Americans, arming them and employing them in military engagements throughout the Atlantic World, as the British sought to maintain a foothold in the Americas following the Revolution. In this path-breaking book, Horne rewrites the history of slave resistance by placing it for the first time in the context of military and diplomatic wrangling between Britain and the United States. Painstakingly researched and full of revelations, Negro Comrades of the Crown is among the first book-length studies to highlight the Atlantic origins of the Civil War, and the active role played by African Americans within these external factors that led to it. Listen to a one hour special with Dr. Gerald Horne on the "Sojourner Truth" radio show.
Category: Social Science

Die Federalist Papers

Author : Alexander Hamilton
ISBN : 3406547540
Genre : Constitutional history
File Size : 71.5 MB
Format : PDF, ePub
Download : 282
Read : 441

Category: Constitutional history

The Deepest South

Author : Gerald Horne
ISBN : 9780814736883
Genre : History
File Size : 71.47 MB
Format : PDF
Download : 617
Read : 1323

"A well-researched, skillfully-written, and carefully-argued diplomatic history examining connections between the United States, Brazil, Africa, and Europe as they relate to the transatlantic slave trade. Horne sheds considerable light upon the ideas, ruminations, and practices of U.S. nationals in their interactions with and encounters of Brazil over the question of slavery, especially from the mid-nineteenth century on, and makes a valuable and important contribution to our knowledge and understanding of (American) hemispheric relations and trajectories, both eventual and potential."--Michael A. Gomez, editor of Diasporic Africa: A ReaderDuring its heyday in the nineteenth century, the African slave trade was fueled by the close relationship of the United States and Brazil. The Deepest South tells the disturbing story of how U.S. nationals - before and after Emancipation -- continued to actively participate in this odious commerce by creating diplomatic, social, and political ties with Brazil, which today has the largest population of African origin outside of Africa itself.Proslavery Americans began to accelerate their presence in Brazil in the 1830s, creating alliances there - sometimes friendly, often contentious - with Portuguese, Spanish, British, and other foreign slave traders to buy, sell, and transport African slaves, particularly from the eastern shores of that beleaguered continent. Spokesmen of the Slave South drew up ambitious plans to seize the Amazon and develop this region by deporting the enslaved African-Americans there to toil. When the South seceded from the Union, it received significant support from Brazil, which correctly assumed that a Confederate defeat wouldbe a mortal blow to slavery south of the border. After the Civil War, many Confederates, with slaves in tow
Category: History

Die Plantagen Am Cooper River

Author : Edward Ball
ISBN : 3100048040
Genre : African Americans
File Size : 80.54 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 685
Read : 834

Die breit angelegte, auf authentischen Zeugnissen basierende Südstaaten-Familiensaga entwirft zugleich ein erschütterndes Bild des amerikanischen Traumas der Sklaverei.
Category: African Americans

Ich Habe Einen Namen

Author : Lawrence Hill
ISBN : 9783832186555
Genre : Fiction
File Size : 24.70 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 556
Read : 657

Westafrika, Mitte des 18. Jahrhunderts. Die kleine Aminata lebt mit ihren Eltern in einer friedlichen Dorfgemeinschaft. Doch der Sklavenhandel blüht, auf den Plantagen der neuen Kolonien braucht man Arbeitskräfte, und die britischen Machthaber sind skrupellos. Als Aminata elf Jahre alt ist, wird ihr Dorf überfallen und sie gefangengenommen. Auf einem Frachter bringt man sie mit vielen anderen Sklaven nach Amerika, wo sie an einen Großgrundbesitzer verkauft wird. Während der Wirren des Unabhängigkeitskriegs gelingt Aminata die Flucht. Sie folgt ihrem Herzen zurück nach Afrika und von dort nach London, um für die Befreiung der Schwarzen zu kämpfen. Ihre Geschichte ist das eindrückliche Porträt einer unglaublich starken Frau, die es geschafft hat, schwierigste Bedingungen zu überleben und dabei anderen zu helfen. Es ist eine Geschichte, die man nicht wieder vergisst, voller Hoffnung und Zuversicht.
Category: Fiction

Homo Sacer

Author : Giorgio Agamben
ISBN : 9783518784204
Genre : Philosophy
File Size : 79.60 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 733
Read : 870

Der homo sacer ist die Verkörperung einer archaischen römischen Rechtsfigur: Zwar durfte er straflos getötet, nicht aber geopfert werden, was auch seine Tötung sinnlos und ihn gleichsam unberührbar machte – woraus sich der Doppelsinn von sacer als ›verflucht‹ und ›geheiligt‹ ableitet. Giorgio Agamben stellt im Anschluß an Foucault und als philosophische Korrektur von dessen Konzept der Biopolitik die These auf, daß Biopolitik, indem sie den Menschen auf einen biologischen Nullwert zurückzuführen versucht, das nackte Leben zum eigentlichen Subjekt der Moderne macht. Ausgehend von Carl Schmitts Souveränitätskonzept, kommt Agamben zu einer Interpretation des Konzentrationslagers als »nomos der Moderne«, wo Recht und Tat, Regel und Ausnahme, Leben und Tod ununterscheidbar werden. In den zwischen Leben und Tod siechenden Häftlingen, aber auch in den Flüchtlingen von heute sieht er massenhaft real gewordene Verkörperungen des homo sacer und des nackten Lebens. Die philosophische Begründung dessen, daß diese Möglichkeit keineswegs nur historisch ist, hat eine Diskussion entfacht, die weit über Italien und Europa hinausreicht.
Category: Philosophy