TECHNOPOLY THE SURRENDER OF CULTURE TO TECHNOLOGY

Download Technopoly The Surrender Of Culture To Technology ebook PDF or Read Online books in PDF, EPUB, and Mobi Format. Click Download or Read Online button to TECHNOPOLY THE SURRENDER OF CULTURE TO TECHNOLOGY book pdf for free now.

Technopoly

Author : Neil Postman
ISBN : 030779735X
Genre : Technology & Engineering
File Size : 35.35 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 795
Read : 1132

In this witty, often terrifying work of cultural criticism, the author of Amusing Ourselves to Death chronicles our transformation into a Technopoly: a society that no longer merely uses technology as a support system but instead is shaped by it—with radical consequences for the meanings of politics, art, education, intelligence, and truth.
Category: Technology & Engineering

Das Technopol

Author : Neil Postman
ISBN : 3100624130
Genre : Technology
File Size : 73.39 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 718
Read : 427

Category: Technology

Technopoly The Surrender Of Culture To Technology

Author : Neil Postman
ISBN : 1417718862
Genre :
File Size : 89.97 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 557
Read : 610

In this witty, often terrifying work of cultural criticism, the author of Amusing Ourselves to Death chronicles our transformation into a Technopoly: a society that no longer merely uses technology as a support system but instead is shaped by it--with radical consequences for the meanings of politics, art, education, intelligence, and truth.
Category:

Keine G Tter Mehr

Author : Neil Postman
ISBN : 3827001706
Genre :
File Size : 55.21 MB
Format : PDF, ePub
Download : 989
Read : 882

Der amerikanische Medienexperte und Kulturkritiker beklagt eine Verflachung der öffentlichen Erziehung und versucht eine Antwort auf die Frage: Wozu sind Schulen da?
Category:

Die Pathologie Der Normalit T Zur Wissenschaft Vom Menschen

Author : Erich Fromm
ISBN : 9783959121217
Genre : Psychology
File Size : 31.61 MB
Format : PDF, ePub
Download : 633
Read : 689

Es erweist sich nur zu oft als der seelischen Gesundheit des Menschen abträglich, was für das Funktionieren einer Wirtschaft und das gesellschaftliche Zusammenleben gut ist und deshalb von den meisten Menschen als normal und normativ angesehen wird. Dass das „Normale“ etwas Pathologisches sein kann, gehört zu den Grundeinsichten Erich Fromms. Wer einer Autorität völlig hörig ist, findet es völlig normal, dass er keinen eigenen Willen spürt. Und neigt er doch zu Eigenwilligem, dann findet er es durchaus normal, von Schulgefühlen geplagt zu sein. In diesem Band geht es Fromm nicht um die Pathologie des Hörigen und Unterwürfigen, sondern um den sich frei fühlenden Menschen, der etwas aus sich macht und immer erfolgreich sein muss. Dieser Erfolgsmensch und Gewinnertyp findet es ganz normal, dass er kein Eigenleben mehr spürt und keinen Kontakt zu seinen eigenen Gefühlen und Antriebskräften mehr hat. Er ist sich seiner selbst fremd geworden, setzt auf Belebung und Konsum und fühlt ohne Animation nur Langeweile. Nirgendwo im Werk Erich Fromms wird das Problem der Pathologie der Normalität so anschaulich und überzeugend erörtert, wie in den vier Beiträgen dieses Bandes aus den nachgelassenen Schriften. Aus dem Inhalt • Die Pathologie der Normalität des heutigen Menschen (1953) • Zum Verständnis von seelischer Gesundheit (1962) • Humanistische Wissenschaft vom Menschen (1957) • Ist der Mensch von Natur aus faul? (1974)
Category: Psychology

Das Menschenschlachthaus

Author : Wilhelm Lamszus
ISBN : 394342538X
Genre : Lamszus, Wilhelm 1881-1965 / Criticism and interpretation
File Size : 72.24 MB
Format : PDF
Download : 245
Read : 969

Category: Lamszus, Wilhelm 1881-1965 / Criticism and interpretation

Confronting Technopoly

Author : Phil Rose
ISBN : 1783206888
Genre :
File Size : 89.48 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 303
Read : 1260

In 1992, Neil Postman presciently coined the term "technopoly" to refer to "the surrender of culture to technology." This book brings together a number of contributors from different disciplinary perspectives to analyze technopoly both as a concept and as it is seen and understood in contemporary society. Contributors present both analysis of and strategies for managing techno-social conflict, and they also open up a number of fruitful new lines of thought around emerging technological, social, and even psychological forms.
Category: