POLICING PROSTITUTION 1856 1886 DEVIANCE SURVEILLANCE AND MORALITY PERSPECTIVES IN ECONOMIC AND SOCIAL HISTORY

Download Policing Prostitution 1856 1886 Deviance Surveillance And Morality Perspectives In Economic And Social History ebook PDF or Read Online books in PDF, EPUB, and Mobi Format. Click Download or Read Online button to POLICING PROSTITUTION 1856 1886 DEVIANCE SURVEILLANCE AND MORALITY PERSPECTIVES IN ECONOMIC AND SOCIAL HISTORY book pdf for free now.

Policing Prostitution 1856 1886

Author : Catherine Lee
ISBN : 9781317321491
Genre : History
File Size : 77.71 MB
Format : PDF, Docs
Download : 721
Read : 980

Focusing on the ports, dockyards and garrison towns of Kent, this study examines the social and economic factors that could cause a woman to turn to prostitution, and how such women were policed.
Category: History

Prostitution Research In Context

Author : Marlene Spanger
ISBN : 9781317433569
Genre : Social Science
File Size : 47.72 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 799
Read : 402

The starting point for this book is the question of how we research sex for sale and the implications of the choices we make in terms of epistemology and ethics. Which dilemmas and ethical aspects need to be taken into account when producing qualitative data within a highly politicised and moral-infected realm? These two questions are exactly what Spanger and Skilbrei aim to unpack in this unusual interdisciplinary methodology book, Prostitution Research in Context. The book offers contributions from a number of scholars who, based on their reflections on their own research practice and the existing knowledge field, discuss ongoing methodological issues and challenges representative of international research on sex for sale. Some chapters deal explicitly with methodological dilemmas in research; others thematise the encounter between prostitution research and general texts on epistemology. Other chapters again actively engage with the ethical dilemmas that research on the topic of sex for sale can entail. The authors represent different disciplines, but share an interest in engaging in reflexive research practices informed by feminism and feminist epistemologies. An authoritative contribution to the field, this innovative volume will appeal to international scholars and students from across the social sciences and humanities in areas such as sociology, anthropology, criminology, media studies, feminist studies, human geography and history.
Category: Social Science

Prostitution And Social Control In Eighteenth Century Ports

Author : Marion Pluskota
ISBN : 9781351613620
Genre : History
File Size : 27.54 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 452
Read : 887

In the last third of the eighteenth-century, Bristol and Nantes were two of the most active commercial ports of England and France, despite a slowdown of their economy. Their economies were based primarily on the maritime trade, but they developed alongside Atlantic industries that attracted many migrants, both male and female, from the surrounding countryside and from abroad. The busy urban environment, the high number of sailors and single men migrating to the port, and the decline of female house based proto-industries, were factors encouraging the development of prostitution. How prostitution is perceived in the context of social control and urban change is key to understanding the evolving attitudes to gender and sexuality in the eighteenth century. In this comparative study, Marion Pluskota offers an analysis of the lives of prostitutes that looks beyond a purely criminal perspective, and which encompasses their roles within their families, relationships and social networks. Using police and judicial records, she provides a valuable corrective to the narrow analysis of prostitutes in terms of immorality or deviance. The unique forms of development and problems faced by port cities in the early modern period make them particularly interesting subjects for comparative history. This book is well suited for those who study social history, gender and women’s history.
Category: History

Die Neue Magdalena

Author : Wilke Collins
ISBN : BSB:BSB11162450
Genre :
File Size : 40.17 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 559
Read : 746

Category:

Die Macht Der Psychiatrie

Author : Michel Foucault
ISBN : 351829752X
Genre :
File Size : 73.51 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 843
Read : 848

In Die Macht der Psychiatrie präsentiert Michel Foucault eine Genealogie der modernen Psychiatrie und der spezifischen Wissensformen, die sie hervorgebracht hat. Man kann, so seine These, den Erkenntnissen der Psychiatrie über den Wahnsinn nur dann Rechnung tragen, wenn man sie ausgehend von den Dispositiven und Wissenstechniken analysiert, die die Behandlung der Kranken bestimmen. Foucaults brillante Untersuchung konzentriert sich vor allem auf die Frühzeit der Psychiatrie von Pinel bis Charcot und schließt mit einer Betrachtung der ”Depsychiatrisierung“ des Wahnsinns in den Neurowissenschaften und der Psychoanalyse, die über die Bewegung der Antipsychiatrie bis in die Gegenwart wirkt.
Category:

Max Weber Verstehende Soziologie

Author : Mareike Speck
ISBN : 9783638169035
Genre : Social Science
File Size : 45.79 MB
Format : PDF, Docs
Download : 937
Read : 1217

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: Leistungsnachweis, Universität Duisburg-Essen (FB Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Max Weber wird am 21. April 1864 in Erfurt geboren, sein Vater war ein nationalliberaler Politiker und später Abgeordneter. Diese nationalliberale Einstellung im Elternhaus prägte Weber entscheidend für sein späteres Leben. Weber studierte Jura, Nationalökonomie, Philosophie und Geschichte in verschiedenen Städten, seine Studienzeit wurde aber durch den Wehrdienst unterbrochen. Er promovierte mit Auszeichnung in Jura und die Habilitation folgte drei Jahre später in römischem Recht und Handelsrecht. Im Alter von 28 Jahren veröffentlicht Weber im Auftrag des Vereins für Sozialpolitik die Studie „Die Verhältnisse der Landarbeiter im ostelbischen Deutschland“, diese Schrift bestätigte seinen wissenschaftlichen Ruf. In dieser Schrift fordert Weber die Schließung der deutschen Grenzen gegen das Eindringen polnischer Arbeiter, da er der Meinung war, dass gesunde Bevölkerungsverhältnisse eine grundlegende Voraussetzung für eine jede Volkswirtschaft sind.1 Im Jahre 1893 heiratete Weber Marianne Schnitger, die spätere Frauenrechtlerin, eine der Hauptfiguren der Frauenbewegung. Ein Jahr später wird er zum Professor der Nationalökonomie an der Universität Freiburg/Breisgau berufen, in seiner dortigen Antrittsvorlesung legte er den Grundstein für sein später entwickeltes Werturteilsfreiheitpostulat der Wissenschaften. 1897 übernimmt Weber den Lehrstuhl für Nationalökonomie an der Heidelberger Universität, diesen muß er jedoch wegen einer Erkrankung aufgeben, insgesamt sieben Jahre kann er nur eingeschränkt arbeiten, in dieser Zeit unternimmt er mehrere Reisen durch Europa und Amerika. Erst nach dieser Zeit publiziert Weber wieder, er veröffentlicht unter anderem die Schriften „Die `Objektivität ́ sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis“ sowie „Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus“. In der erstgenannten Schrift stellt Weber dar, dass es nicht Aufgabe einer Erfahrungswissenschaft sei, bindende Normen und Ideale zu ermitteln. In letzterer zeigt er auf wie die Religion das wirtschaftliche Verhalten prägt, die Protestanten haben laut Weber eher [...]
Category: Social Science

Produktion Der Sicherheit

Author : Gustave de Molinari
ISBN : 1503273474
Genre :
File Size : 44.72 MB
Format : PDF, ePub
Download : 818
Read : 1264

Der vorliegende Essay von Gustave de Molinari (1819-1912) ist für die radikalsten - und konsequentesten - Vertreter des Libertarismus, die Anarchokapitalisten, von besonderer Bedeutung, lässt sich doch mit seinem Erscheinen im Jahre 1849 die Geburtsstunde dessen, was heute als Anarchokapitalismus bezeichnet wird, datieren. Als glühender Verfechter des freien Marktes stellte sich der konsistent denkende Molinari eine grundlegende Frage, der die meisten Liberalen in den Jahrhunderten zuvor aus dem Wege gegangen sind: Wenn der Markt nach Möglichkeit sonst schon alle gewünschten Güter bereitstellt, warum dann nicht auch Schutzdienstleistungen? Die Menschen hätten doch ein natürliches Bedürfnis nach Sicherheit, und es ist ja bekanntlich der Markt, der sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert.Dem Leser von Molinaris Essay stellt sich fast zwangsläufig die Frage nach der Existenzberechtigung des Staates, wenn Molinari diesem selbst die Kompetenzen des ,,Nachtwächters'' abspricht.
Category:

Distant Reading

Author : Franco Moretti
ISBN : 3862530760
Genre :
File Size : 58.59 MB
Format : PDF, ePub
Download : 583
Read : 186

Category:

Long Walk Home

Author : Doris Pilkington
ISBN : 3499235048
Genre : Aboriginal Australians
File Size : 33.87 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 109
Read : 738

Category: Aboriginal Australians