GEWALT

Download Gewalt ebook PDF or Read Online books in PDF, EPUB, and Mobi Format. Click Download or Read Online button to GEWALT book pdf for free now.

Religion Und Gewalt

Author : Kaspar von Greyerz
ISBN : 3525358679
Genre : History
File Size : 36.3 MB
Format : PDF
Download : 649
Read : 164

English summary: This volume reinforces historical research as well as methodological reflections on the relationship between religion and violence in early modern Europe. A systematic look at the close link between violence and religion in the pre-modern world illustrates the problems of violence today and the transformations it underwent before our time. German description: Dem Zusammenhang von Religion und Gewalt in der Moderne ist die Geschichtswissenschaft der letzten Jahre systematisch nachgegangen. Fur die europaische Geschichte der Fruhen Neuzeit hingegen sind bisher nur Einzelfragen untersucht worden. Dieser Band bietet nun eine Reihe von Perspektiven auf religios motivierte, legitimierte oder gedeutete Gewalt im fruhneuzeitlichen Europa. Analysiert werden Phanomene wie das Martyrium, die fruhneuzeitlichen Religionskriege, die Rolle der Inquisition, militante religiose Lieder und andere symbolische Formen der Gewalt, konfessionelle Zwange durch Autoritaten sowie individuelle Erfahrungen und Deutungen von Gewalt. Mit der systematisierenden Zusammenschau dieses Bandes erhalt die historische Analyse religioser Gewalt im fruhneuzeitlichen Europa wichtige Impulse.
Category: History

Befreiung Von Gewalt Zum Leben In Frieden Liberation From Violence For Life In Peace

Author : Ulrich Duchrow
ISBN : 9783643129741
Genre : Church renewal
File Size : 34.30 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 606
Read : 1109

This volume raises troubling questions about the heritage of the Reformation - with respect to the Peasants' War, the Anabaptists, Jews and Muslims. The authors come from different churches - Lutheran, Mennonite and Reformed. They analyze the limitations of the Reformation in their own historical context and offer constructive theological and ethical reflections to we achieve the challenges of global economic justice, the groaning earth of radical commitment to peace and inter-religious reconciliation.
Category: Church renewal

Gewalt

Author : Martin Zimmermann
ISBN : 9783641046224
Genre : History
File Size : 35.90 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 393
Read : 971

Die Rolle von Gewalt in den antiken Gesellschaften In der Rückschau erscheint uns die Antike oft als helle, aufgeklärte Epoche, ein Lichtblick der Menschheitsgeschichte. Dabei vergessen wir jedoch, dass auch die antiken Hochkulturen von Gewalt durchdrungen waren, dass ihre Zeugnisse in Bild und Schrift von Schlachten, Morden und Misshandlungen sprechen. Im Mittelpunkt dieses Buches stehen daher nicht edle Körper, die strahlende Marmorarchitektur und die literarische Hochkultur, sondern die schrecklichen Gewaltexzesse, die diese Epoche ebenfalls prägten. Wie grausam regierten die Herrscher der Antike? Wie und zu welchem Zweck wurde Gewalt dargestellt? Martin Zimmermann widmet sich erstmals der bisher wenig beachteten Schattenseite der Antike und zeigt, welche Schlüsse wir aus den blutrünstigen Überlieferungen des Altertums ziehen müssen.
Category: History

Gewaltgenuss Zorn Und Gel Chter

Author : Claudia Ansorge
ISBN : 9783847002574
Genre : Fiction
File Size : 79.45 MB
Format : PDF
Download : 627
Read : 530

Gewalt und die Eskalation von Gewalt werden oft von Emotionalisierung und Leidenschaft begleitet. Gewalt wird durch Emotionen vorbereitet, vorangetrieben und inszeniert und erweckt ihrerseits Emotionen, die zu Kontrollverlust und im Fall von kollektiv verübter Gewalt zu einer Intensivierung des Gemeinschaftsgefühls führen können. In literarischen und historiographischen Darstellungen von kollektiver Gewalt wird der Faktor „Emotion“ je nach Kontext unterschiedlich eingesetzt, um Gewalt zu rechtfertigen, zu plausibilisieren, zu verurteilen oder aber nachvollzieh- und genießbar zu machen. Dies gilt für aktuelle ebenso wie für „vormoderne“ Darstellungen. Der Frage, ob es doch epochentypische Zugänge zur emotionalen Seite der Gewalt gibt, gehen die hier versammelten Beiträge u.a. von Mitgliedern der Gießener Forschergruppe Gewaltgemeinschaften nach. Sie befragen mittelalterliche und frühneuzeitliche Darstellungen emotional gelenkter Gewalt nach ihrem Kontext, ihrer Aussage und Rezeptionsästhetik.
Category: Fiction

Keine Gewalt No Violence

Author : Roger J. Newell
ISBN : 9781532612824
Genre : Religion
File Size : 72.70 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 219
Read : 431

A study tour to Leipzig in the former East Germany (GDR) raised new questions for Roger Newell about the long struggle of the Protestant church with the German state in the twentieth century. How was it possible that a church, unable to stop the Nazis, helped bring a totalitarian government to its knees fifty years later? How did an institution marginalized in every way possible by the state education system, stripped of its traditional privileges, ridiculed by the government and the media as a dinosaur, become the catalyst for a transformation that enabled a great but troubled nation to be peacefully reunited—something unprecedented in German history? What were the connecting relationships and theological struggles that joined the church’s failed resistance to Hitler with the peaceful revolution of 1989? The chapters that follow tell the backstory of the theological debates and personal acts of faith and courage leading to the moment when the church became the cradle for Germany’s only nonviolent revolution. The themes that emerge remain relevant for our own era of seemingly endless conflict.
Category: Religion

Gewalt Und Opfer

Author : Anton Bierl
ISBN : 9783110221169
Genre : History
File Size : 75.94 MB
Format : PDF
Download : 377
Read : 759

The volume presented here is a collection of the contributions to an author s colloquium with Walter Burkert, which was held in November 2007 in the Centre for Interdisciplinary Research at the University of Bielefeld. Well known experts looked in detail at the work of the internationally renowned scholar of Greek. In his epochal cultural-scientific studies focusing on the origins of human co-existence in rites, on violence, sacrifice, guilt and horrific scenarios of death, Burkert approached questions of biological behavioural research, anthropology and aggression theory, and developed an enormous intellectual impact that reached beyond classical and religious studies. "
Category: History

Mission Und Gewalt

Author : Ulrich van der Heyden
ISBN : 3515076247
Genre : History
File Size : 50.84 MB
Format : PDF, ePub
Download : 639
Read : 816

Inhalt: Christliche und islamische Ausbreitung vom fruehen 18. Jahrhundert bis 1918/19: Mit Beitragen von Andreas Feldtkeller, Alex Carmel, Ejal Jakob Eisler, Frank Foerster, Klaus Hock, Viera Pawlikova-Vilhanova, Michael Pesek, Sigvard von Sicard, Werner Ustorf, Henry C. Jatti Bredekamp, Ernst Dammann, Hans Heese, Irving Hexham, Ulrich van der Heyden, Elfriede Hockner, Gunther Pakendorf, Christoff Martin Pauw, Karla Poewe, Johannes W. Raum, Kathrin Roller, Andrea Schultze, Harri Siiskonen, Ursula Trueper. Mission und Gewalt in Asien: Mit Beitragen von Michael Bergunder, Albrecht Frenz, Vera Mielke, C. S. Mohanavelu, Andreas Nehring. Christliche Mission und deutsche Kolonialherrschaft in Afrika: Mit Beitragen von Cuthbert K. Omari, Ingrid Grienig, Kari Miettinen, Paul Nzacahayo, Gabriel K. Nzalayaimisi, Adjai Paulin Oloukpona-Yinnon, Joseph W. Parsalaw, Sara Pugach, Harald Sippel, Holger Weiss.
Category: History

Gewalt Im Heavy Metal

Author : Bertram Becker
ISBN : 9783640983513
Genre :
File Size : 65.57 MB
Format : PDF
Download : 150
Read : 1129

Examensarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,3, Universitat Potsdam (Institut fur Musik und Musikpadagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Der Zusammenhang zwischen Aggression und Musik ist in den letzten Jahren immer wieder diskutiert worden. Ist Musik, die kontroverse Texte beinhaltet und musikalische Formen, die den vorangegangenen Generationen meist unverstandlich bleiben, dafur verantwortlich, dass ihre Horer eine erhohte Gewaltbereitschaft entwickeln und Straftaten begehen? Oder hat die Musik keinen Einfluss auf das Sozialverhalten und sind es vorwiegend Menschen mit gewissem Problemhintergrund, die sich zu ihr uberhaupt erst hingezogen fuhlen? Oder ist Musik eine Kunstform wie jede andere und sollte daher unbehelligt ihre Entwicklung vollziehen? Bei der gegenseitigen Abwagung der Standpunkte gibt es Parallelen zur aktuellen und ebenfalls immer wieder neu gefuhrten Diskussion uber gewalthaltige Computerspiele. Obwohl sich beide Phanomene in einigen Punkten auch nicht vergleichen lassen, wie z.B. das Element des selbst aktiv werdens bei Spielen, das einem eher passiven Horen von Musik gegenubersteht, so gibt es doch auf beiden Gebieten sowohl positive als auch negative Auswirkungen, die durch Studien nachgewiesen werden konnten.1 Durch den schwer nachweisbaren kausalen Zusammenhang ist ein klarer ja/nein bzw. gut/schlecht Umgang mit dem Thema unmoglich. Viele Eltern und Padagogen2 fuhlen sich verantwortlich, diesen Beziehungen auf den Grund zu gehen, mit unterschiedlichen eigenen asthetischen Vorstellungen sowie padagogischen Mitteln. == 1 Der Umgang mit medialer Gewalt stumpft die normalen negativen Gefuhlsreaktionen auf Gewaltszenen ab. Ob es sich um Musik bzw. Songtexte, Computerspiele oder Filme handelt, ist dabei unerheblich. (Paulus: Amoklauf: Mediengewalt ist ein wichtiger Faktor (2009), Psychologie Heute, Juni 2009, Seite 34); Simulierte Gewaltszenarien, wie etwa in einigen Computerspielen, konnen jedoch helfen, Phobien psych
Category: