Egozentrizit T Und Mystik

Author : Ernst Tugendhat
ISBN : 3406550347
Genre : Analytical philosophy
File Size : 80.24 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 286
Read : 1087

Category: Analytical philosophy

Justice For Victims Of Crime

Author : Albin Dearing
ISBN : 9783319450483
Genre : Law
File Size : 35.10 MB
Format : PDF
Download : 512
Read : 1007

This book analyses the rights of crime victims within a human rights paradigm, and describes the inconsistencies resulting from attempts to introduce the procedural rights of victims within a criminal justice system that views crime as a matter between the state and the offender, and not as one involving the victim. To remedy this problem, the book calls for abandoning the concept of crime as an infringement of a state’s criminal laws and instead reinterpreting it as a violation of human rights. The state’s right to punish the offender would then be replaced by the rights of victims to see those responsible for violating their human rights convicted and punished and by the rights of offenders to be treated as accountable agents.
Category: Law

Bildung Und Anerkennung

Author : Krassimir Stojanov
ISBN : 9783531903767
Genre : Education
File Size : 22.88 MB
Format : PDF
Download : 915
Read : 959

Krassimir Stojanov entwickelt eine Theorieperspektive auf die sozial-intersubjektiven Voraussetzungen und Verlaufsmuster von Bildungsprozessen unter posttraditionellen Bedingungen. Dies geschieht auf der Grundlage einer bildungstheoretischen Umsetzung und Erweiterung des neuen anerkennungstheoretischen Ansatzes. Ein wichtiges Ergebnis der Studie ist, dass die Fähigkeit zur intersubjektiven Anerkennung in ihren unterschiedlichen Formen das Kernstück pädagogischer Professionalität ausmacht. Die Kultivierung dieser Fähigkeit erfordert die systematische Aufarbeitung der eigenen Erziehungs- und Bildungsbiographie.
Category: Education

Die Bestimmung Des Menschen Bei Kant

Author : Reinhard Brandt
ISBN : 9783787330263
Genre : Philosophy
File Size : 46.4 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 548
Read : 915

Nach Kant liegt der Zweck der menschlichen Existenz in der Moral und damit der Freiheit, auf sie richtet sich unser gesamtes Vernunftinteresse. Aus diesem gut bezeugten Zentrum werden in der vorliegenden Untersuchung die kopernikanische Wende, die Geschichtsphilosophie und vor allem die drei Kritiken interpretiert; dass die Kritik der reinen Vernunft sich als republikanischer Gerichtshof artikuliert, ist in der Leitidee der moralischen Bestimmung des Menschen begründet. Kants Wirkung beruhte auf dem Freiheitspathos, mit dem er sich gegen die Bevormundung durch die Despoten und eine scholastisch verwaltete Metaphysik stellte. Im letzten Kapitel, "Die Vierte Kritik", werden Äußerungen untersucht, gemäß denen eine neue Kritik der reinen Vernunft die drei Kritiken der Vernunft bzw. des Verstandes (1781), der Urteilskraft (1790) und der praktischen Vernunft (1788) in ihrer Vollständigkeit begründen sollte; es wird gezeigt, dass dieses Projekt Kant notwendig schien, aber zugleich nicht durchführbar war.
Category: Philosophy